Handball-Regionsoberliga Männer

MTV Moringen behauptet die Spitze

+
Waldemar Mick

Northeim. Der MTV Moringen bleibt Spitzenreiter der Handball-Regionsoberliga der Männer. Mit einem 35:28-Erfolg im Spitzenspiel über den Nikolausberger SC verteidigte das Team erfolgreich die vor einer Woche gewonnene Tabellenführung.

MTV Moringen II - Nikolausberger SC 35:28 (15:12).  Nur die ersten Minuten verliefen ausgeglichen. Der MTV erarbeitete sich dann langsam aber stetig seine Pausenführung. Bis zur 38. Minute erhöhte der Gastgeber auf 21:15. Damit war im Grunde die Partie entschieden, denn obwohl die Gäste nie aufsteckten, kontrollierten die Moringer bis zum Abpfiff sicher das Geschehen. Bestnoten verdiente sich der reaktionsschnelle Daniel Gloth mit etlichen Glanzparaden.

- Tore MTV:  Mick 6, Kittke 5, Heiler, Hennemann, Sinram, Springer je 4, Kühn 3, Bruns, Drews je 2, Goldmann.

HSG Rhumetal II - MTV Geismar II 26:23 (14:13).  Die HSG lag schnell 3:7 zurück. Sie stellte dann auf eine offensivere Abwehr um, glich zum 7:7 aus und lag in der 25. Minute sogar 12:9 vorn. Bis zum 21:21 (52.) stand die Partie auf Messers Schneide. Die größeren Kraftreserven hatte die HSG, die sich daher in den Schlussminuten absetzte.

- Tore HSG: Proschwitz 8, Bierwirth 5, Wienert 3, Bertram, Hagemann, Hesse je 2, Gerber, Grobecker, Hogreve, Scheidemann.

HG Rosdorf-Grone II - HSG Rhumetal III 43:18 (20:8).  Wie erwartet hatte das Schlusslicht beim Tabellendritten nichts zu bestellen. Die erste Viertelstunde (11:6) hielten die Rhumetaler, die nur einen Auswechselspieler dabei hatten, noch einigermaßen mit. Dann wurden sie aber von den Gastgebern überrollt.

 - Tore HSG:  J. W. Grote 6, K. Brandt 4, L. Brandt, Schulze je 3, Fricke, Lorscheider.

Dasseler SC - HSG OHA II 21:22 (8:12).  Spielerisch war Dassel von Beginn an gleichwertig, ließ aber beste Chancen ungenutzt. Zu Beginn der letzten Minute glich der DSC zum 21:21 aus, musste aber im Gegenzug den Siegtreffer der HSG schlucken.

- Tore DSC:  Mundt 8, Gontarz 4, Baukloh, Sechslinger, Sieberer je 2, Erdmann, Reispich, Sprink.

Zwei Nachholspiele

Zwei Nachholspiele finden diese Woche statt. Die HSG Rhumetal II muss Dienstag (19.45 Uhr) bei der HSG OHA II in Bad Lauterberg antreten. In der Vorrunde gewannen die Rhumetaler mit 23:22. Auch jetzt dürfte es zwischen dem Zehnten und dem Neunten eng zugehen.

Donnerstag (19.30 Uhr) empfängt die HSG Plesse-Hardenberg II den Nikolausberger SC in Nörten. Die Nikolausberger Titelambitionen haben zwar mit der Niederlage in Moringen einen Dämpfer erhalten, dennoch dürfte es für das Burgenteam schwer werden, zu punkten. (mg)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.