Spezialzuchtschau am Sonntag in Moringen

Bernhardiner: Sanfte Riesen präsentieren sich

+
Nachwuchs: Schon jetzt kann man erahnen, wie große diese sieben Wochen alten Welpen einmal werden. Links Züchter Andreas Fütterer, rechts Frauke Stobbe.

Moringen. Die Spezialzuchtschau für Bernhardiner findet am Sonntag in Moringen statt.

Sie gelten als zuverlässig, sanftmütig und liebevoll auch mit Fremden, ausgewachsen erreichen sie mit einer Schulterhöhe von bis zu 90 Zentimetern eine imposante Größe: Bernhardiner. Wer sich vom beeindruckenden Aussehen und freundlichen Charakter dieser Hund überzeugen möchte, sollte sich den kommenden Sonntag freihalten: Dann findet in der Moringer Reithalle die Spezialzuchschau der Landesgruppe Niedersachsen im St. Bernhards-Klub statt.

Von 10 bis etwa 16 Uhr stellen sich auf dem Geländes des Reit- und Fahrvereins Moringen etwa 30 Bernhardiner aus ganz Deutschland sowie aus Frankreich dem Richter Carl-Otto Mastrup aus Dänemark zur Bewertung.

Bei der Zuchtschau geht es laut der ersten Vorsitzenden der Landesgruppe Niedersachsen, Frauke Stobbe (Blankenhagen), um die Titel Deutscher Champion St. Bernhards-Klub und Deutscher Champion des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH).

Acht Welpen 

Neben Organisatorin Frauke Stobbe, selbst seit sechs Jahren glückliche Besitzerin des Bernhardiner-Rüden Lennox, ist auch Andreas Fütterer aus Behrensen mit von der Partie.

Fütterer, der selbst Bernhardiner züchtet, ist erster Zuchtwart der Landesgruppe und Zucht-Obmann im St. Bernhards-Klub - und selbst Bernhardiner-Züchter. Aktuell toben bei ihm acht wuschelige Welpen über das Grundstück, von denen der Großteil schon neue Besitzer gefunden hat. Auch Fütterer schwärmt, genau wie Frauke Stobbe, von den tollen Eigenschaften der Bernhardiner: „Sie sind sehr eigenwillig mit einer autarken Persönlichkeit und haben ein super angenehmes Wesen.“ Er betont, dass der Bernhardiner „zum Glück“ kein Modehund ist, wie zum Beispiel der Mops. Als vor vielen Jahren der Film „Beethoven“, in dem ein Bernhardiner die Hauptrolle spielte, in den Kinos anlief, habe es einen kurzen Bernhardiner-Boom gegeben, der dann aber schnell wieder abebbte. „Das sind halt ganz besondere Hunde für ganz besondere Menschen“, sagt Andreas Fütterer mit einem Schmunzeln.

 

Zu der Schau am Sonntag in Moringen sind alle Hundefreunde der Region willkommen - auch mit den eigenen Vierbeinern. Der Eintritt ist frei.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.