50-Jähriger mit 2,6 Promille unterwegs

Betrunkener Radfahrer flüchtet nach Unfall in Moringen

Moringen. Ein 50-jähriger Radfahrer hat am Samstagabend in Moringen mit 2,6 Promille einen Unfall verursacht und ist dann einfach davon gefahren. 

Polizeibeamte trafen ihn aber in der Nähe des Unfallorts an. Der 50-Jährige war bei dem Unfall gestürzt und hatte sich leicht verletzt.

Laut Polizeibericht war der Radfahrer gegen 18.20 Uhr in der Hermann-Löns-Straße gegen ein geparktes Auto gefahren und hatte einen Schaden von 1500 Euro angerichtet.

Anschließend versuchte er vom Unfallort zu flüchten, konnte aber durch Unfallzeugen in der nahen Umgebung lokalisiert werden, so die Polizei weiter.

Die alarmierten Polizeibeamten bemerkten bei der Unfallaufnahme, dass der 50-Jährige unter Alkoholeinfluss steht. Der Radfahrer musste eine Blutprobe abgeben, außerdem leitete die Polizei Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Unfallflucht ein. 

Wie ein Polizeisprecher betonte, dürfen auch Radfahrer ab 1,6 Promille nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.