Erster Sanierungsabschnitt vor Abschluss

Dachsanierung am Moringer Ratskeller fast fertig

Das Dach des Ratskellers ist nun fast fertig eingedeckt. Im Frühjahr beginnt der zweite Bauabschnitt.
+
Das Dach des Ratskellers in Moringen ist nun fast fertig eingedeckt. Im Frühjahr beginnt der zweite Bauabschnitt.

Die Sanierung des lange leer stehenden historischen Ratskellers in der Langen Straße in Moringen macht Fortschritte.

Moringen – Der erste Bauabschnitt ist fast fertig und damit ein großer Schritt vollbracht, freuen sich die Vorsitzenden des Vereins „Ratskeller 1489“ in Moringen, Friedhelm Honig und Fabian Froböse. Der komplette Dachstuhl des Ratskellers sei nun für die kommenden Generationen haltbar gemacht.

Sparren wurden ersetzt beziehungsweise repariert, sogenannte Aufschieblinge erneuert, etliche Balkenverbindungen geprüft und ausgebessert. Die beiden Vorsitzenden zeigen sich sehr zufrieden mit den Arbeiten der Zimmerleute.

Die Firma Henkel hat zudem die Dachziegel aufs Dach gelegt und es damit wind- und wetterfest gemacht. Die Mitglieder des Vereins hatten in vielen Stunden die Ziegel für den Behang der Westseite gebohrt (wir berichteten).

Die Nordseite wird mit neuen Ziegeln von den Jacobi-Werken in Bilshausen verkleidet und die Südseite mit vorhandenen Ziegeln aus dem Jahr 1736. Der Behang werde nun durch die Dachdecker an den beiden Giebelseiten und der Hofseite angebracht.

Der erste Bauabschnitt ist dann geschafft, so die Vorsitzenden. Im Frühjahr werde der zweite Bauabschnitt begonnen, der die Außenfassade, Fenster und Türen umfasst.

Ziel des Ratskeller-Vereins ist die Schaffung eines sozio-kulturellen Zentrums in dem denkmalgeschützten Gebäude. (Rosemarie Gerhardy)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.