Fördergeldzusage über 73 300 Euro für den Moringer Ratskeller

Sanierung des Moringer Ratskellers geht weiter

Ansicht der Fassade des Ratskellers in Moringen
+
Die Arbeiten zum zweiten Bauabschnitt sollen bald beginnen: Die Fassade, Fenster und Außentüren des Ratskellers stehen dann auf dem Sanierungsprogramm.

Dem Moringer Verein Ratskeller 1489 ist es erneut gelungen, Fördergelder für die Sanierung des historischen Gebäudes in Moringens Stadtmitte einzuwerben: 73 300 Euro hat nun das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur zugesagt.

Friedhelm Honig

Moringen – „Fünf Anträge aus Südniedersachsen sind beim Ministerium eingegangen, aber nur der Verein Ratskeller hat eine Förderung erhalten“, freut sich Vereinsvorsitzender Friedhelm Honig, dass der Antrag erfolgreich beschieden wurde. Die Anträge seien oft sehr umfangreich und aufwendig, erklärt er. Das Geld soll laut Honig für Planungskosten, aber auch für die Ausführung des zweiten Bauabschnitts eingesetzt werden. Dieser umfasst unter anderem die Renovierung der Fenster, der Außentüren und der Fassade.

Mit dem zweiten Bauabschnitt soll begonnen werden, sobald das Wetter es zulässt, berichtet Honig. Aktuell sei man froh, den ersten Bauabschnitt, der unter anderem die Dachsanierung beinhaltet hat, abgeschlossen zu haben. Das Gebäude sei nun vor der Witterung geschützt. Der dritte Bauabschnitt sieht dann eine komplette Innensanierung vor: Fußböden, Türen, Heizung und Sanitäranlagen müssten gemacht werden, nennt der Vereinsvorsitzende nur einige der anstehenden Arbeiten.

So gelte es auch weiterhin Fördergelder und Spenden einzuwerben.

Allein der zweite Bauabschnitt wurde mit rund 360 000 Euro veranschlagt. 130 000 Euro habe man dafür vom Bund zugesagt bekommen, weitere 55 000 Euro vom Niedersächsischen Landesamt für Denkmalschutz, 50 000 Euro von der Deutschen Denkmalstiftung und 40 000 Euro von der Kultur- und Denkmalstiftung des Landkreises Northeim, nennt er weitere Geldgeber für das Projekt. Erfreulich sei auch die Mitgliederentwicklung des Vereins, freut sich Honig. Inzwischen gehören dem Verein 75 Personen an und man hoffe, auf weitere Mitglieder.

Nach Fertigstellung der Sanierungsarbeiten am Ratskeller soll das historische Gebäude an der Langen Straße zu einem soziokulturellen Zentrum in Moringen ausgestaltet werden. (Rosemarie Gerhardy)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.