Firma König investiert fünf Millionen Euro in Moringen

Richtfest: Mit der Inbetriebnahme der neuen Lager- und Produktionshallen im Frühjahr 2016 will die Firma König auch neue Arbeitsplätze schaffen, sagt Inhaber Gerd-Hinrich Döscher. Foto: Jelinek

Moringen. Die Firma König investiert weiter in ihren Standort in Moringen: Seit Juli wächst an der Nienhagener Straße ein Erweiterungsbau mit 2500 Quadratmetern Grundfläche.

Fünf Millionen Euro lässt sich die Firma die zusätzlichen Lager- und Produktionsflächen kosten. Am Donnerstag wurde Richtfest gefeiert.

„Vor allem aus der Industrie ist die Nachfrage nach individuellen Spezialprofilen nach Maß groß“, erläuterte Inhaber und Geschäftsführer Gerd-Hinrich Döscher. Die Auftragsbücher seien voll. „Wir stellen nun die richtigen Weichen für die Zukunft.“

Bereits im Frühjahr 2016 soll der Bau fertig gestellt sein. Im Zuge der Kapazitätserweiterung sollen auch weitere Arbeitsplätze geschaffen werden. Das Unternehmen bekennt sich damit zum Standort Moringen, an dem sich seit 40 Jahren der Stammsitz befindet.

Zwei neue, hochmoderne Profilieranlagen von bis zu 60 Metern Länge werden in die neuen Hallen einziehen. Damit können Profilgeometrien je nach Kundenwunsch gefertigt werden. Materialstärken mit bis zu fünf Millimetern sind zukünftig möglich, so dass die Firma noch flexibler auf die Anforderungen reagieren könne, so Döscher. Die Kunden stammen unter anderem aus der Solarindustrie, dem Maschinenbau oder der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

Im Detail setzt König auf die Kaltverformung von Spaltbändern, die per Rollverformung und Stanztechnik bearbeitet werden. „Eine äußerst effiziente Fertigungsweise“, betont Meiko Fiedler, der neben Döscher und Andreas Burghardt Mitgeschäftsführer des Unternehmens und verantwortlich für die Produktionssparte ist.

Erst in diesem Sommer hat die Firma König ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Der Spezialist für Personaldienstleistungen und technische Gebäudeausrüstung ist mittlerweile an 17 Standorten in Deutschland sowie mit Tochterunternehmen in der Schweiz und Österreich vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.