Gründung eines Trägervereins

Flaakebad in Moringen braucht Unterstützung

Moringen. Satte grüne Wiesen, blau schimmerndes Wasser: Das Moringer Flaakebad lädt in diesen Sommertagen regelmäßig Groß und Klein zu einer kleinen Auszeit vom Alltag ein.

„An richtig warmen Tagen haben wir zwischen 400 und 600 Badegäste in unserem Freibad“, erzählt Schwimmmeisterin Dagmar Lachmann. Knapp 200 Stammgäste seien darunter, aber auch von außerhalb kämen viele ins Flaakebad. Und auch der Förderverein, mit immerhin 96 Mitgliedern, trägt mit regelmäßigen Aktionen, einem Kindertag oder einem Weinfest, dazu bei, den Wohlfühlfaktor des Bads bei den Gästen zu erhalten. Mit Erfolg. Kein Grund zur Sorge also, könnte man meinen.

Und doch ist nicht alles eitel Sonnenschein, wie Bürgermeisterin Heike Müller-Otte mit Bedauern erklärt. Denn das Absenken des Hauptbeckens und die damit immer näher rückende Sanierung desselben macht ihr und dem Förderverein Gedanken.

„Die finanzielle Situation der Stadt Moringen ist bekanntlich nicht die beste“, so Ralf Harke, Vorsitzender des Fördervereins. Daher sei die Gründung eines Trägervereins von großer Bedeutung für alle Beteiligten. „So ein Verein ist auf langfristige Sicht erforderlich, um die Bezuschussung des Freibads seitens der Stadt konstant zu halten“, erklärt Müller-Otte.

Alles könne nicht durch ehrenamtliche Arbeit aufgefangen werden, so Müller-Otte weiter. Doch zu der Gründung eines Trägervereins gäbe es geteilte Meinungen. „Die einen sagen, erst der Verein, dann die Sanierung. Die anderen glauben, der umgekehrte Weg sei der richtige“, so Harke. Generell fehle es an mutigen Mitstreitern, die sich nicht scheuen, die Thematik Trägerverein in die Hand zu nehmen.

„Die Stadt wird immer als Ansprechpartner für alle Vorschläge und Anmerkungen zur Verfügung stehen“, betont die Bürgermeisterin. Auch die Schwimmmeister Dagmar Lachmann und Michael Jahn hoffen, dass sich bald etwas in Sachen Trägerverein tut. „Schließlich wollen wir unser schönes Flaakebad noch viele weitere Jahre öffnen“, so Lachmann.

Rubriklistenbild: © Zimmermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.