Musikzug Fredelsloh erwartet tausende Besucher

Guano-Apes-Schlagzeuger eröffnet Südniedersachsens größtes Oktoberfest

Oktoberfest Moringen
1 von 39
Oktoberfest Moringen
2 von 39
Oktoberfest Moringen
3 von 39
Oktoberfest Moringen
4 von 39
Oktoberfest Moringen
5 von 39
Oktoberfest Moringen
6 von 39
Oktoberfest Moringen
7 von 39
Oktoberfest Moringen
8 von 39
Oktoberfest Moringen
9 von 39

Moringen. "O´zapft is" heißt es seit Samstagabend auf der Wiese vor der Klosterkirche Fredelsloh. Dort stach der Schlagzeuger der Göttinger Band "Guano Apes", Dennis Poschwatta, mit wenigen Schlägen das Bierfass an und eröffnete damit die 16. Klosterwiesn. Das vom Musikzug des Töpferdorfs veranstaltete Oktoberfest ist das größte seiner Art in Südniedersachsen. Mehrere tausend Bescher erwartet der Musikzug-Chef Bernd Henne, der viel Gaudi vor und auf der Bühne versprach. Der Eintritt ist kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Schlagerstar Michelle rockt das Einbecker Eulenfest
Absoluter Besuchermagnet beim 44. Einbecker Eulenfest war der Auftritt von Schlagersängerin Michelle. 
Schlagerstar Michelle rockt das Einbecker Eulenfest
Ladys only - Giovanni Zarrella, Paul Jahnke und Co. in Northeim
Ein Staraufgebot in Northeim? Gab es am Samstagabend in der Stadthalle! Giovanni Zarrella mit Frau Jana-Ina, Bachelor …
Ladys only - Giovanni Zarrella, Paul Jahnke und Co. in Northeim

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.