Freie Fahrt auf neuem Asphalt: Neuemarktstraße in Moringen freigegeben

Der Verkehr kann wieder rollen: Bauleiter Michael Rettberg (von links), Ingenieur Michael Lex, Bürgermeister Helmut Schnabel, Anwohner Arnold Rieske und Ratsvorsitzender Helmut Cleve gaben die Neuemarktstraße am Freitag offiziell frei. Foto: Schwekendiek

Moringen. 352 Tage mussten die Anwohner der Neuemarktstraße in Moringen Dreck, Lärm und Verkehrsbehinderungen ertragen. Doch die Geduld hat sich gelohnt.

„Hier ist eine tolle und sichere innerörtliche Hauptverkehrsstraße entstanden“, zeigte sich Bürgermeister Hartmut Schnabel zufrieden. Am Freitag wurde die Straße mit einer kleinen Feierstunde offiziell freigegeben. Die letzten Arbeiten wurden am Mittwoch, 8. Oktober, beendet.

Für insgesamt 1,27 Millionen Euro wurden auf einer Länge von 450 Metern die komplette Straßendecke, der Unterbau und die Kanäle erneuert. Vom Land Niedersachsen gab es dafür Zuschüsse in Höhe von 700.000 Euro.

„Dass die Bauarbeiten innerhalb eines Jahres abgeschlossen werden konnten, ist auch dem milden Winter zu verdanken“, sagte Schnabel. So mussten die Bauarbeiter nur wenige Tagen wegen Eis und Schnee pausieren.

Insgesamt wurden 3000 Quadratmeter Fahrbahn und 1000 Quadratmeter Gehweg im Zuge der Arbeiten erneuert. Der Straßenbau schlug mit 965.000 Euro zu Buche, der Brückenbau mit 95.000 Euro und der Kanalbau mit 210.000 Euro.

Verschwunden ist der Graben zwischen Lutterbecker Straße und Moorebrücke. „Hier wurden auf über 200 Metern dicke Kanalrohre verlegt“, erklärte Oliver Nagel vom Ingenieurbüro Ludwig & Partner aus Dassel. Auch die Brücke selbst wurde in diesem Zuge erneuert.

Die Senioren des angrenzenden Seniorenzentrums können durch eine neue Bedarfsampel-Anlage direkt vor dem Haus nun sicherer die Straße überqueren. Entsprechend viele Bewohner verfolgten interessiert die Freigabe der Straße. Entlang des Weges in die Stadt stehen ihnen neue Bänke zur Verfügung. Diese wurde von den beteiligten Firmen Ludwig & Partner sowie Straßenbau Koch aus Einbeck gesponsert.

Von Julia Schwekendiek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.