Für jeden Geschmack etwas dabei

Mehr als 50 Aussteller beim 15. Töpfermarkt in Großenrode

+
Aussteller und Organisatoren waren zufrieden. Der Töpfermarkt in Großenrode hatte viel zu bieten.

Großenrode. Die 15. Ausgabe des Töpfermarkts in Großenrode erwies sich wieder als Publikumsmagnet.

Für jeden Geschmack, ob optisch oder kulinarisch, und für jeden Geldbeutel hielt der 15. Töpfermarkt in Großenrode eine fast unüberschaubare Fülle bereit. Aus dem Angebot an Gebrauchskeramik seien hier als Beispiele Käseplatten mit Mäuschen und Käsewürfeln aus Keramik und Morgenmuffeltassen genannt, deren am Boden „festgewachsenen“ Figürchen erst beim Trinken zum Vorschein kommen.

Die Wasserbecken mit schwimmenden Keramikfiguren wie Enten, Frösche und Drachen zogen groß wie klein magisch an. Auch die Handwerks-Vorführungen stießen auf großes Interesse. Etliche Anbieter hatten hochwertigen Keramik-Schmuck hergestellt.

Die meisten der mehr als 50 Aussteller auf dem denkmalgeschützten Gutshofgelände in der Mörliehäuser Straße ließen sich bereitwillig ablichten. Nur der schönste „Garten“ mit hunderten von Miniatur-Keramikblüten durfte nicht fotografiert werden, auch nicht für Pressezwecke.

Die lokale Ortsfeuerwehr dirigierte gekonnt die Besucher, die auf der Suche nach einem Parkplatz waren. (zäl)

Töpfermarkt lockt die Massen an

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.