Moringen

Mann bricht aus Maßregelvollzugszentrum aus - Suche bislang ohne Erfolg

Das Maßregelvollzugszentrum in Moringen aus der Vogelperspektive.
+
Das Maßregelvollzugszentrum in Moringen aus der Vogelperspektive.

Aus dem Maßregelvollzugszentrum Moringen ist am frühen Sonntagvormittag (22.11.2020) ein Mann ausgebrochen.

Moringen - Den Vorfall bestätigte am Sonntag eine Sprecherin des zuständigen Sozialministeriums auf Anfrage der HNA, nachdem in Raum Moringen viel Polizei unterwegs war.

Gegen 8 Uhr hatte die Polizei mit einem Großaufgebot an Beamten aus Northeim und Göttingen eine Fahndung im Raum Moringen ausgelöst, bei der nach Polizeiangaben auch ein Suchhund mit eingesetzt war. Die Suche blieb jedoch bisher ohne Erfolg.

Laut der Ministeriumssprecherin war der Mann während eines genehmigten Freigangs auf einem Innenhof entkommen.

Er muss wohl über die Mauer geklettert sein. Zu weiteren Hintergründen gab das Ministerium aus ermittlungstaktischen Gründen keine Auskunft.

Laut Ministerium ist der Flüchtige in der Vergangenheit mehrfach wegen Betrugs-, Eigentums-, Gewaltdelikten und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz polizeilich in Erscheinung getreten. Es sei nicht auszuschließen, dass die Person in diesen Bereichen erneut straffällig werden könne.

(von Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.