Auf der Suche im Hauptbecken

Schwimmbecken läuft aus - Wo ist die undichte Stelle im Freibad Moringen?

+
Suche muss pausieren: Das leere Becken des Flaakebads wird vorübergehend wieder mit Wasser gefüllt, um es winterfest zu machen. Im Frühjahr wird das Leck repariert. 

Das Hauptbecken des Moringer Flaakebads ist leer. Die Verantwortlichen suchen nach einem Leck.

Im Moringer Flaakebad wird es nie langweilig. Verantwortliche der Stadtverwaltung sowie Mitglieder des Fördervereins und des Arbeitskreises beschäftigen sich mit der Frage, wo im Hauptschwimmbecken die undichte Stelle ist, die in den vergangenen Wochen dafür gesorgt hat, dass das Becken mittlerweile komplett leer ist.

„Während unserer regelmäßigen Arbeiten im Freibad nach Saisonende ist uns aufgefallen, dass der Wasserstand im Becken von Tag zu Tag sank“, erzählt Wolfgang Boldt, Mitglied des Arbeitskreises Flaakebad der HNA.

Die Suche nach dem Leck war eröffnet. „Alle plausiblen Möglichkeiten, die daraufhin überprüft wurden, blieben jedoch erst einmal negativ“, so Boldt. „Wir vermuten, dass es ein Leck in den Ein- und Auslassöffnungen im Boden des Beckens gibt, durch das das Wasser abfließt“, teilte Frank Breithaupt, Kämmerer der Moringer Stadtverwaltung auf HNA-Nachfrage mit. 

Dort ranzukommen sei allerdings nicht so einfach. Zunächst müsste der Boden geöffnet werden, um dann via Kamera das Rohrsystem nach dem Leck abzusuchen und anschließend entsprechend abzudichten.

„Diese aufwendigere Maßnahme lässt zu dieser Jahreszeit jedoch nicht mehr kurzfristig umsetzen, da es jederzeit zu Frost kommen könnte – damit wäre dann niemandem geholfen“, erklärt Frank Breithaupt.

Das abgedichtete Becken werde zeitnah wieder mit 600 Kubikmeter Wasser befüllt, um die Fliesen über Winter vor Schäden durch Frost zu schützen. „Im Frühjahr werden wir dann die notwendigen Maßnahmen einleiten, um das Leck abzudichten“, so Bürgermeisterin Heike Müller-Otte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.