Seit Montag-Abend untergetaucht

Straftäter auf der Flucht: Polizei fahndet nach dem Gefängnis-Insassen Rocky S. 

 Der  27-jährige  Rocky S.
+
Auf der Flucht: der 27-jährige Straftäter Rocky S.

Ein verurteilter Straftäter ist seit Montagabend unerlaubterweise auf freiem Fuß. Die Polizei fahndet seitdem mit Hochdruck.

Moringen/Braunschweig - Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem 27-jährigen Straftäter Rocky S., der am Montagabend nach einem unbegleiteten Ausgang nicht wieder ins Maßregelvollzugszentrum (MRVZN) in Moringen zurückgekehrt ist.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bislang erfolglos, berichteten die Polizei Braunschweig und das LKA Niedersachsen. Laut Polizei Braunschweig lebt Rocky S. in Braunschweig, der 27-Jährige hat jedoch auch Kontakte in ganz Norddeutschland. Der Gesuchte soll sich am Mittwoch (17.02.2021) in Bad Harzburg aufgehalten haben, so ein Polizeisprecher am Donnerstag. (18.02.2021)

Polizei warnt vor dem Straftäter: Bei Sichtung sollte sofort die Polizei verständigt werden

Die Polizei warnt davor, den Straftäter direkt anzusprechen, sondern sofort die Polizei per Notruf 110 zu informieren. Ein Sprecher der Braunschweiger Polizei sagte, dass der 27-Jährige wegen „Nötigung zum Nachteil einer Frau“ im MRVZN Moringen einsitzt.

Er war vom Amtsgericht Kiel zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Weitere Details zu der Tat gibt es bislang nicht. Hinweise zum Aufenthaltsort von Rocky S. nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Braunschweig unter Telefon 0531/4 762516 sowie jede andere Polizei-Dienststelle entgegen. (Kathrin Plikat mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.