Investitionen in Reithalle geplant

Neuer Förderverein für den Reitsport in Moringen

Kaum gegründet, folgt die erste Aktion: Mit einer Schlachtevesper möchte der Förderverein Reitsport in Moringen die Erneuerung des Sandes in der Reithalle und den Einbau einer Beregnungsanlage unterstützen. Von links: Vorsitzender Kevin Ahlborn und die Vorstandsmitglieder Christian Deppen, Jana Börker und Hartmut Vach.
+
Kaum gegründet, folgt die erste Aktion: Mit einer Schlachtevesper möchte der Förderverein Reitsport in Moringen die Erneuerung des Sandes in der Reithalle und den Einbau einer Beregnungsanlage unterstützen. Von links: Vorsitzender Kevin Ahlborn und die Vorstandsmitglieder Christian Deppen, Jana Börker und Hartmut Vach.

Der frisch gegründete Förderverein Reitsport in Moringen startet am Samstag, 30. Oktober, um 17.30 Uhr seine erste Aktion: In Kooperation mit der Fleischerei Nixdorf lädt er zu einer Schlachtevesper ein.

Moringen - „Wir wollen mit dieser und weiteren Aktionen den Reitsport im Ort und den Erhalt der Reitanlage an der Ecke Burgbreite/Oberer Waldweg unterstützen“, sagt der Vorsitzende Kevin Ahlborn. Der gerade mal erst 29 Jahre alte Betriebswirt kommt aus einer Reiterfamilie. Seine Schwester Laura Ahlborn ist eine bekannte Turnierreiterin, die bis zur schweren Klasse in Südniedersachsen und den angrenzenden Bundesländern erfolgreich ist.

Betrieben wird die Reitanlage, die nicht nur nach Meinung von einheimischen Reitern zu den schönsten in der Region zählt, vom Ländlichen Reit- und Fahrverein Moringen (LRFV) unter der Federführung von Markus Meißner.

Zu den Liegenschaften des Vereins gehören eine Reithalle, zwei Sand-Abreiteplätze, ein Turnierplatz und eine angrenzende Wiese, die bei Veranstaltungen als Parkplatz dient.

Auf dem Investitionsprogramm des Vereins stehen in den kommenden Jahren unter anderem die Erneuerung des Sandes in der Reithalle einschließlich des Einbaus einer Beregnungsanlage sowie die Erneuerung des Sandes auf den beiden Abreiteplätzen.

„Wir holen gerade Kostenvoranschläge für die Reithalle ein“, sagt Hartmut Vach, der im komplett jung besetzten Vorstand des Fördervereins die Rolle des „elder statesman“ übernommen hat.

Festhalten will der LRFV Moringen nach den Worten Vachs am Rasenplatz für die Turniere, auch wenn eine Reihe von Vereinen wie in Rittierode in den vergangenen Jahren auf Sand umgestellt haben. „Wir haben einen schönen Platz, den wir alle zwei bis drei Jahren lochen und sanden“, sagt Vach und verweist dabei darauf, dass der Platz auch beim Regen des Sommerturniers gehalten habe. „Nicht jeder Sandplatz macht das mit.“ Nebenbei bemerkt: Moringen befindet sich mit seinem Rasenplatz in bester Gesellschaft. Das weltbekannte CHIO in Aachen und das Deutsche Spring-Derby in Hamburg Klein Flottbeck werden ebenfalls auf Rasen ausgetragen.

Komplettiert wird der Vorstand des Fördervereins von Florian Thiel (23 Jahre alt) als zweiter Vorsitzender, Schatzmeisterin Cara Cleve (23), Schriftführerin Maja Meißner (18) sowie den Beisitzern Hartmut Vach, Maximilian Zech, Christian Deppen und Jana Börker, die auch die Pressearbeit übernommen hat.

Weitere Veranstaltungen sind geplant. (Hans-Peter Niesen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.