Wissenschaftliches Interesse historischen Gebäude

Sanierung des Ratskellers in Moringen geht voran

Architekturstudenten der Leibniz-Universität Hannover informieren sich bei Friedhelm Honig (links) über die Sanierungsarbeiten des Ratskellers.
+
Architekturstudenten der Leibniz-Universität Hannover informieren sich bei Friedhelm Honig (links) über die Sanierungsarbeiten des Ratskellers.

Es geht weiter mit der Sanierung des alten Moringer Ratskellers, auch wenn es zurzeit den Anschein habe, dass nichts passiere, tue sich doch etwas im Verborgenen, teilt Friedhelm Honig vom Verein Ratskeller 1489 mit.

Moringen – Die Zimmerleute seien sehr aktiv und hätten bereits defekte Sparren- und Deckenbalkenköpfe auf der Westseite des Daches erneuert. Auf die Sparren seien neue „Aufschieblinge“ angebracht, da die bisherige Dachgaube zurückgebaut werde. Außerdem hätten sie die Westwand, an sich der Bühnenanbau befand, mit dem erforderlichen Fachwerk versehen. Auch einige Gefache der Decke zwischen zweitem Obergeschoss und Dachraum seien bereits erneuert. Diese waren durch Witterung durchnässt und es drohte Einsturzgefahr, so Honig.

Das Hängewerk aus Balken, das die Decke über dem Saal trägt, sei nun mit Eisenträgern verstärkt worden, damit die Tragkonstruktion ihre Wirksamkeit wiedererlange. Leider gäbe es zurzeit keine entsprechenden Balken aus Holz in dieser Länge und Stärke, bedauert Honig. Dies alles seien Maßnahmen des ersten Bauabschnitts. Dazu gehöre auch noch die Dacheindeckung mit neuen Dachziegeln.

Einen Arbeitseinsatz mit 14 Helfern aus dem Verein habe laut Honig kürzlich stattgefunden. Etliche unbrauchbare Dachziegel wurden dabei entsorgt, ein Schornstein abgebrochen und Leitungen auf der Westaußenseite entfernt.

Von der Universität Hannover waren am 18. Juni Architekturstudenten im Ratskeller, um sich einen typischen Umbau im historischen Altbau anzusehen. Vom Erdgeschoss bis zum Dachboden wurden die baulichen Aspekte betrachtet. Als Referenzobjekt wird laut Pressemitteilung der Ratskeller nun auch für weitere Semester dienen.

Den Kontakt zur Universität stellte Lena Kues her, die ihre Masterarbeit über die Sanierung des Ratskellers geschrieben hat. Auch eine zweite Architekturstudentin habe ihre Bachelorarbeit über den Ratskeller fertig, informiert Honig über das wissenschaftliche Interesse am Gebäude.  (rom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.