Schlitten hinter Auto gebunden

Sprungschanzen legen Flugplatz auf der Weper bei Moringen lahm

Das Foto zeigt einen Schlitten mit Person, der über eine kleine Schanze springt. (Symbolbild)
+
Wilde Schlittenfahrt. (Symbolbild)

Unbekannte haben in der Woche vom 2. bis 8. Januar den Segelflugplatz auf der Weper bei Moringen offenbar zu einer Auto-Cross-Rodelbahn umfunktioniert.

Moringen - Der Schaden wurde am Samstaag angezeigt. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung und auch wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr.

Laut Polizeibericht befuhren die Unbekannten mit einem Pkw die Rasenfläche des Segelflugplatzes und verursachten durch wilde Fahrmanöver Schäden an der Rasenfläche. Aus Neuschnee wurden zudem Rampen gebaut und diese offensichtlich mit einem am Auto angebundenen Schlitten als Sprungschanzen genutzt.

Durch die Rampen habe der Flugplatz nicht mehr als potenzielle Notlandefläche genutzt werden können. Den Schaden an der Grasnarbe beziffert die Polizei auf 200 Euro.

Die Polizei Northeim bittet um sachdienliche Hinweise zum Verursacher unter Tel. 05551/7005-0. (Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.