Stiftung unterstützt Skiverleih-Idee von Schülern in Moringen

Skipflege: (von links) Schulleiter Markus Hohmeister, der Regionalkoordinator für Schülerfirmen in Südniedersachsen, Marcus Krohn, Martin Taufmann (Vierter von links) sowie Schüler im Skikeller der KGS. Archivfoto: Niesen/nh

Moringen. Die niedersächsische Lotto-Stiftung unterstützt die Schülerfirma der Kooperativen Gesamtschule Moringe (KGS) mit 15.000 Euro.

Mit dem Geld sind nach den Worten von Martin Taufmann, der als Lehrer über die Arbeit der Schülerfirma wacht, Maschinen für die Ski- und Snowboardpflege angeschafft worden.

Dank des Geldes der Lotto-Stiftung, so erläuterte Taufmann in einer Pressemitteilung, konnten eine Schleifmaschine und eine Bandwachsmaschine angeschafft werden, die professionelle Bearbeitung von Skiern und Snowboartds ermöglichen.

Ski für jedermann

Der Verleih von Skiern und Snowborads sowie Pflege und Wartung werden nicht nur anderen Schulen, sondern auch jedermann angeboten.

Die Moringer KGS verfügt mittlerweile über einen Fundus von rund 160 Paar Skiern, 80 Snowboards, 250 Paar Skischuhen, 150 Paar Snowboardschuhen, 120 Helmen und diversen Hilfsmitteln zur Ausbildung wie 54 Paar Snowblades (Kurzski).

Das genossenschaftlich organisierte Unternehmen hat sich der Unterstützung von Schulprojekten im Bereich des Natur- und Freizeitsports verschrieben. Der erwirtschaftete Gewinn wird fürdiesen Zweck eingesetzt. (ows)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.