Zwangspause für Schwertransport: In der Nacht rollt er durch Moringen

Kuventhal. Der Schwertransport, der in der Nacht zu Sonntag durch den Landkreis rollen sollte, musste auf dem Parkplatz an der B3 bei Kuventhal um 5.30 Uhr einen 13-stündigen Zwangsstopp einlegen.

Grund für den unplanmäßigen Halt: Bei Hildesheim hatten zu niedrige Bäume an einer Allee die 6,50 Meter hohe Ladung - einen Wärmetauscher für eine Firma auf dem Gelände des Zementwerks Hardegsen - behindert und zu einer massiven Zeitverzögerung geführt.

Da ein Schwertransport dieses Ausmaßes tagsüber auf Bundes- und Fernstraßen nicht fahren darf, mussten Fahrer Hubert Junge und sein Team eine Pause einlegen. Erst gegen 19 Uhr darf Junge sein Spezial-Gefährt (Bild) wieder in Bewegung setzen.

Dann geht es weiter durch die Einbecker Innenstadt und später auch mitten durch Moringen in Richtung Hardegsen. (jus/goe)

Lesen Sie dazu auch: 

In der Nacht zu Sonntag: Schwertransport rollt durch den Kreis Northeim

Schwertransport: Halteverbot in Moringen am Sonntag

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.