Unterricht fällt weiter aus

Nach Schneechaos: Müllabfuhr im Kreis Northeim startet Mittwoch

Northeim Gelbe Säcke Abfallwirtschaft Werstoffsammlung
+
Die Gelben Säcke blieben Anfang der Woche wie hier in der Wilhelmstraße stehen. Mittwoch soll mit der Müllabfuhr im Kreis Northeim begonnen werden.

Ab Mittwoch soll die am Montag und Dienstag wegen des Schneechaos ausgefallene Müllabfuhr im Landkreis Northeim wieder starten.

Landkreis Northeim - Laut Kreisverwaltung werden die ausgefallenen Touren im Laufe der Woche nachgeholt. Auch am Samstag werden die Mitarbeiter der Kreisabfallwirtschaft laut Niemeyer im Einsatz sein.

So wird ab Mittwoch der Müll abgefahren: Restmüll: Die Touren werden bis voraussichtlich Freitag nachgeholt; Bioabfall: Abfuhr am Freitag und Samstag; Papier: Abholung am Samstag; Sperrmüll: Die Termine dieser Woche verschieben sich exakt um eine Woche auf den gleichen Wochentag. Die Abfallbehälter sollen an frei zugänglichen Stellen abgestellt werden. Ist ein Grundstück nicht erreichbar, erfolgt die Abholung beim nächsten Termin. Dann kann ein zusätzlicher Müllsack neben die Tonne gestellt werden.

Die Abholung der gelben Säcke, die am Montag und Dienstag liegen geblieben sind, findet am Mittwoch statt, teilte das zuständige Unternehmen Mittelstädt Recycling mit. Die anderen Abholtermine dieser Woche verschieben sich jeweils um einen Tag.

Die Altglas-Abfuhr fällt in dieser Woche komplett aus und findet in vier Wochen statt, heißt es weiter.

Weil die sichere Schülerbeförderung weiterhin nicht gewährleistet werden kann, fällt auch am Mittwoch der Unterricht an allen allgemein- und berufsbildenden Schulen aus. Das hat der Landkreis am Dienstagnachmittag mitgeteilt.

In der Kindergärten der Stadt Northeim findet auch bei den aktuellen Witterungsverhältnissen eine Notbetreuung statt. Allerdings blieb ein Kindergarten am Dienstag zu, weil die Mitarbeiterinnen aufgrund der Verkehrssituation nicht zur Arbeit erscheinen konnten, so die Stadtverwaltung.

Die Stadt Northeim hat entschieden, dass in diesem Woche Trauerfeiern und Urnenbeisetzungen im Northeimer Ruhewald Bürgerholz nicht stattfinden können. Da ein gefahrloser Zugang zu den Grabstätten und zum Andachtsplatz nicht möglich ist, sollte der Ruhewald aktuell generell nicht betreten werden.

Der Wochenmarkt in der Stadt Northeim fällt am Mittwoch aus. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Einige Marktbeschicker hätten ihre Teilnahme bereits abgesagt, außerdem sei die komplette Räumung und Enteisung der Marktfläche nicht möglich.

Die Stadt Northeim weist darauf hin, dass das Betreten von Eisflächen auf allen Gewässern im Stadtgebiet ohne Freigabe durch die Stadt verboten ist. Es bestehe Lebensgefahr. Auch sei es verboten, die Eisflächen mit Fahrzeugen jeglicher Art zu befahren sowie Löcher in das Eis zu schlagen. Die Stadt bittet darum, dass Eltern ihre Kinder auf die Vorschriften und auf die Gefahr beim Betreten von Eisflächen hinweisen. (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.