Nach Tat an 57-Jährigem

Keine U-Haft für mutmaßlichen Todesschützen von Schwiegershausen

Schwiegershausen. Nach einem tödlichen Streit in Schwiegershausen (Kreis Osterode) hat das Amtsgericht Osterode am Montag gegen einen 62-jährigen Sportschützen Haftbefehl wegen Verdachts des Totschlages erlassen.

Der 62-Jährige sei dringend verdächtig, in der Nacht zum Sonntag seinen 57-jährigen Nachbarn durch einen Schuss in den Oberkörper getötet zu haben, teilte ein Sprecher mit.

Aktualisiert um 18.20 Uhr.

Weil der 62-Jährige körperlich stark beeinträchtigt sein soll, setzte das Gericht den Haftbefehl aber gegen Auflagen außer Vollzug. Der gehbehinderte Rentner musste Pass und Personalausweis abgeben und muss sich nun regelmäßig bei der Polizei melden. Mit diesen Auflagen wolle man einer möglichen Fluchtgefahr begegnen, sagte ein Justizsprecher.

Seine 70-jährige Lebensgefährtin, die zunächst ebenfalls festgenommen worden war, kam nach ihrer Vernehmung ohne jegliche Auflagen auf freien Fuß. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft besteht gegen sie kein Tatverdacht. (pid)

Lesen Sie auch:

57-Jähriger im Streit erschossen

Wie Oberstaatsanwalt Andreas Buick auf HNA-Anfrage bestätigte, könnte der 62-Jährige wegen Totschlags in Haft genommen werden. Denkbar sei ebenso, dass die Haft gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt oder der Mann trotz dringendem Tatverdacht auf freien Fuß gesetzt werde, falls keine Fluchtgefahr bestünde. Ergebnisse gab es dazu zunächst nicht.

Die 70-jährige Lebensgefährtin des Schützen, die bei der Tat dabei war, wurde am Montag frei gelassen. (ajo)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.