1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim

Nachmeldungen treiben Inzidenz im Landkreis Northeim nach oben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Olaf Weiss

Kommentare

Corona-Schnelltest
1027 Corona-Neuinfektionen hat das Robert-Koch-Institut am Freitag gemeldet (Symbolbild). © Matthias Balk/dpa

Einen extremen Sprung nach oben hat die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Northeim am Mittwoch gemacht.

Northeim – Das Robert-Koch-Institut gab sie mit 1637,7 an (2158 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen) Am Dienstag betrug sie 988,8.

Der starke Anstieg von 1027 Fällen innerhalb eines Tages ist nach Mitteilung der Northeimer Kreisverwaltung nicht auf ein besonderes Ausbruchsgeschehen zurückzuführen. Grund sei stattdessen ein Übertragungsfehler im Rahmen der Nacherfassung von Fällen. Der Mittwochswert der Inzidenz enthalte diese Nachmeldungen und lasse deshalb den Inzidenzwert somit fälschlicherweise zu hoch erscheinen.

Laut Kreisverwaltung ist aber eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Coronainfektion gestorben. Somit steigt die Zahl der Todesopfer seit Beginn der Pandemie im Landkreis Northeim auf 91.   (ows)

Auch interessant

Kommentare