Mehr Kunst, Kultur und Austausch für die Gemeinde

Neue Reihen in der Klosterkirche Fredelsloh

+
Freut sich auf viele Besucher in der Klosterkirche: Pastor Peter Büttner mit den neuen Informationsmaterialien, die unter anderem auch in der Klosterkirche kostenfrei ausliegen. Im Hintergrund die Banner zu den neuen Reihen und der Kunstausstellung „Die Klosterkirche in alten Bildern“. 

Fredelsloh. Mit einer Menge neuem Programm startet die Klosterkirche in Fredelsloh jetzt in das neue Veranstaltungsjahr. Kunst, Kultur, Kreativität und eine neue Gesprächsreihe bieten viel abwechslungsreiches Programm, das sich von den klassischen Gottesdiensten deutlich unterscheidet.

2017 ist die Fredelsloher Klosterkirche erneut als Kulturkirche des Jahres ausgezeichnet worden. Wir stellen die neuen Reihen, die Pastor Peter Büttner mit der Trinitatis-Kirchengemeinde Leine-Weper gestaltet, vor.

8x am 8.

Mit der Reihe „8x am 8.“ soll es ganz besondere Kultur am 8. eines jeden Monats geben. „Mit einer Reihe können wir als Veranstalter aber auch die Besucher besser planen“, sagt Pastor Büttner. Auftakt ist am Samstag, 8. April, um 18 Uhr mit „Amore, amore – Die Liebe“. Köstliche Liebesgeschichten aus Italien versprechen die Veranstalter. Dass die Veranstaltungen der Reihe am 8. eines Monats und nicht immer am Wochenende stattfinden, hat einen Grund: „Viele Veranstaltungen sind beispielsweise am Freitagabend besser gelaufen als am Wochenende“, erklärt Büttner.

Gespräche im Südschiff

Das, was die Gesellschaft bewegt, ist in der neuen Reihe „Gespräche im Südschiff“ Thema. Dann kommen Referenten aus der Region, später auch politische Entscheidungsträger in die Klosterkirche. „Immer wieder wurden Themen an mich herangetragen, die unsere Gemeinde beschäftigt“, sagt der Pastor. So geht es bei den Veranstaltungen um Krankheiten, Pflege, Krankenhaus und auch Finanzen im Alter. Beginn ist am Donnerstag, 23. März, um 19 Uhr mit „Patientenverfügung: Sicherheit im Notfall“. Es referiert Elisabeth Behrends aus Espol.

Der neue Klang

Für Begeisterung in der Kirchengemeinde hat die neue digitale Orgel der Klosterkirche gesorgt. Sie hat 60 Register mit fast 30 Zusatzregistern. Da ist noch viel Potenzial“, berichtet Büttner. Diese Möglichkeiten sollen in „Der neue Klang“ ausgeschöpft werden. Dazu sind engagierte und talentierte Kirchenmusiker eingeladen worden. Martin Forciniti wird zum Stummfilm „Sodom und Gomorrha“ live an der Orgel spielen.

Luther, Bach & viel mehr

Günter Stöfer hat nach dem Erfolg des Karl-Jenkins-Projektchores ein neues Projekt gestartet. Start ist für alle Interessierten am Freitag, 10. März, um 19 Uhr im Gemeindehaus Fredelsloh. Der Chor tritt über das Jahr verteilt im Projekt „Luther, Bach & viel mehr“ in Gottesdiensten auf. Immer samstags ab 16 Uhr, erstmals am 11. März.

ABD und C des Gottesdienstes

Der evangelische Gottesdienst ist von Ort zu Ort unterschiedlich – und doch gibt es ein Grundsystem. Wie das aussieht, warum die Reihe „ABD und C“ heißt und mehr erklärt Vikarin Vanessa Franke in ihrer neuen Reihe. Beginn ist am Sonntag, 19. März, um 15 Uhr in der Klosterkirche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.