Aussichtsplattform im Hardegser Wildpark soll zum Jubiläumsfest am 19. Juli fertig sein

Neuer Blick auf Hirsche und Rehe

Sie packen an: Unterstützer der neuen Aussichtsplattform sind (von links) Karl-Heinz Rojahn, Sebastian Wulf, Henning Nixdorf, Julia Jahns, Mark Döhrel, Michael Kaiser, Martin Habermehl, Mirco Moews und Gerhard Teuteberg. Foto: Schrader

Hardegsen. Passend zum Fest anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Hardegser Wildparks am 19. Juli soll die neue Aussichtsplattform am Rotwildgehege fertig sein. Sie wird in einer Gemeinschaftsaktion erstellt.

„Die 2500 Euro an geplanten Stadtmitteln hätten nicht gereicht“, sagte Bürgermeister Michael Kaiser und dankte den Spendern: der Kreis-Sparkasse Northeim (2500 Euro), dem Förderkreis Wildgehege (1000 Euro) und dem Restaurant Keilereck (500 Euro). Der Förderkreis stellt zudem Helfer für das Aufstellen. Sie erbringen dabei 70 Stunden Eigenleistung.

Das Baugeschäft Gerwig, das die Douglasien-Balken lieferte, erbrachte ebenfalls unentgeltlich acht Stunden ohne Berechnung. Mitarbeiter des Bauhofs sind auch aktiv.

Der Wildpark mit seinen 100 Tieren ist seit 50 Jahren ein wichtiger Anziehungspunkt, sagte Kaiser und verwies auf jährlich 30 000 Besucher. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. Der Park soll noch attraktiver werden, schwebt Kaiser vor. So sollen ein Rundwanderweg und ein Erdmännchen-Haus gebaut sowie eine eigene Internetseite für den Wildpark erstellt werden. Für das Erdmännchenhaus werden Bausteine verkauft. Außerdem können für Tiere Patenschaften übernommen werden. Der Arbeitskreis, der das Fest vorbereitet hat, soll weiter bestehen und neue Aktionen planen.

Das Fest beginnt am Sonntag, 19. Juli, um 11 Uhr auf der Felsenbühne am Keilereck. Viele Aktionen sind auf dem gesamten Wildparkgelände geplant. (zsv) www.hardegsen.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.