Männer hatten vorher Kunden belästigt

4,7 und 3,5 Promille: Polizei erwischt total betrunkene Ladendiebe in Nörten-Hardenberg

15.03.2019, Bayern, Kempten: ILLUSTRATION - Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Nach einem Polizeiskandal in München wurden Beamte vom Dienst suspendiert oder versetzt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
+
urn:newsml:dpa.com:20090101:190315-90-029064

Zwei total betrunkene Ladendiebe haben die Nacht zu Donnerstag in der Zelle der Polizei verbracht. 

Dieses Duo hatte sich scheinbar ordentlich Mut angetrunken: Die Polizei Nörten-Hardenberg ermittelt seit Mittwoch gegen zwei Ladendiebe in Nörten-Hardenberg. Das Kuriose: Beide waren total betrunken, Alkoholtests ergaben Werte von 4,7 und 3,5 Promille.

Wie die Polizei am Donnerstag weiter mitteilte, waren die 22- und 24-jährigen Männer gegen 19.20 Uhr auf dem Parkplatz des Drogeriemarktes an der Hannoverschen Straße aufgefallen, weil sie Kunden durch ihr Verhalten belästigten.

Eine Kundin hatte beobachtet, wie die beiden vor dem Geschäft Waschmittel im Wert von 11 Euro aus der Auslage entwendeten und dann auf Fahrrädern flüchteten. Polizeibeamte trafen das Duo wenig später an, aufgrund der Alkoholisierung verbrachen die Männer die Nacht in der Zelle. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.