56-Jähriger spielt „wilde Sau“ auf der Autobahn 7

Symbolbild dpa

Nörten-Hardenberg. Weil er auf der Autobahn 7 andere Autofahrer genötigt und gefährdet haben soll, hat die Polizei einem 56-jährigen Autofahrer aus Gifhorn den Führerschein abgenommen.

Nach Zeugenaussagen hatte der Gifhorner zuvor auf einer Strecke von rund 30 Kilometern etwa 15 andere Verkehrsteilnehmer durch dichtes Auffahren, Abdrängen und starkes Abbremsen ohne Grund gefährdet. Außerdem habe er mit eingeschaltetem Warnblinklicht durch das Fahren zwischen zwei Fahrstreifen verhindert, dass ihn andere Autofahrer überholen können. Mehrere Fahrzeugführer hatten über den Notruf 110 die Polizei alarmiert.

Göttinger Polizisten zogen den 56-Jährigen wenig später im Rahmen der Fahndung auf der Rastanlage Göttingen-West aus dem Verkehr. Gegenüber den Beamten bestritt der Mann allerdings die Vorwürfe.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Göttingen wurde sein Führerschein beschlagnahmt, außerdem leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein. (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.