Ampel regelt künftig Verkehr am Nörtener Ortsausgang

+
Nadelöhr: Wegen des erwarteten höheren Verkehrsaufkommens wird der Verkehr am Ortsausgang von Nörten-Hardenberg in Richtung Hardegsen künftig per Ampel geregelt.

Nörten-Hardenberg. Am Ortsausgang von Nörten-Hardenberg in Richtung Hardegsen regeln ab Donnerstag Ampeln den Verkehr.

Die provisorische Anlage an der Kreuzung der Lauenförder Straße (B 446) zur Bundesstraße 3 wurde bereits aufgestellt. Grund ist die Sperrung der Bahnunterführung in Northeim ab Montag, 19. Oktober.

„Wir rechnen mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen an der Kreuzung, weil der Verkehr von Hardegsen nach Northeim weiträumig über die B 3 umgeleitet wird“, sagt Georg Hahn, Leiter der Straßenmeisterei Northeim. Dazu werde auch die Geschwindigkeit auf der B 3 begrenzt: Dort gilt künftig Tempo 70, auf den Abfahrten Tempo 50. „Das ist notwendig, falls es zu einem Rückstau auf die Bundesstraße kommt“, erklärt er.

Die Ampelanlage soll laut Hahn während der gesamten Bauzeit von drei Jahren bestehen bleiben - möglicherweise auch darüber hinaus. Denn bereits jetzt ist die Kreuzung, an der die B 3 auf die B 446 trifft, ein Nadelöhr. Fahrzeuge, die zwischen Nörten-Hardenberg und Lütgenrode unterwegs sind, haben Vorfahrt. An den Abfahrten der B 3 kommt es deshalb zur Hauptverkehrszeit häufig zu Rückstaus.

Die Bahnunterführung am Sollingtor in Northeim wird wegen der Brückensanierung (HNA berichtete) für drei Jahre bis Ende 2018 gesperrt. Der Verkehr von und nach Moringen wird im Stadtgebiet über die westliche Entlastungsstraße umgeleitet. Fußgänger und Radfahrer können den Tunnel weiterhin passieren.

Lesen Sie dazu auch:

Northeim: Bahntunnel bleibt doch für Fußgänger offen

Bahnunterführung in Northeim bleibt drei Jahre dicht

Bahnhofsunterführung drei Jahre lang gesperrt

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.