Zwischen Nörten-Hardenberg und Göttingen

Weichen-Bauarbeiten: Busse ersetzen Bahnen ab Dienstag

Symbolbild Foto:  dpa

Nörten-Hardenberg. Zwischen Nörten-Hardenberg und Göttingen werden demnächst Baurbeiten für Verzögerungen sorgen.

Die Deutsche Bahn erneuert zwischen Nörten-Hardenberg und Göttingen drei Weichen. Auf Grund der Bauarbeiten kommt es von Dienstag bis Samstag, 24. bis 28. März, zu Einschränkungen im Zugverkehr im Nahverkehr der Linie RB 82 zwischen Bad Harzburg - Kreiensen - Göttingen sowie bei der Linie RB 80 zwischen Göttingen - Northeim - Herzberg - Nordhausen. Zahlreiche Züge fallen aus und werden durch Busse ersetzt.

Die Busse fahren zu geänderten Zeiten. Reisende werden gebeten, die Fahrplanabweichung bei ihren Reiseplanungen zu berücksichtigen und gegebenenfalls frühere Verbindungen zu nutzen.

Detaillierte Infos zu den Fahrzeiten erhalten Reisende im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten. Die Fahrgäste werden über Lautsprecheransagen, Aushänge in den Bahnhöfen sowie in den Zügen durch das Zugbegleitpersonal informiert.

Trotz des Einsatzes moderner lärmgedämpfter Arbeitsgeräte lassen sich ruhestörende Geräusche im Zuge der Arbeiten nicht vermeiden. Außerdem warnen Signalhörner die Arbeiter im Gleis vor herannahenden Zügen.

Die Deutsche Bahn bittet alle Betroffenen um Verständnis für die mit diesen Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten. (ajo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.