A7

Tragisches Unglück: Arbeiter stirbt nach Sturz von Autobahnbrücke

Die Polizei ermittelte den Fahrer anhand der Ölspur (Symbolbild).
+
Bei Lütgenrode ist ein Bauarbeiter von der Autobahnbrücke auf die Bundesstraße gestürzt (Symbolbild).

Ein Bauarbeiter stürzt von einer Autobahnbrücke der A7 auf eine Bundesstraße. Die Straße zwischen Nörten-Hardenberg und Lütgenrode war gesperrt.

Update vom Dienstag, 19.10.2021, 16.58 Uhr: Ein Bauarbeiter ist am Dienstagvormittag (19.10.2021) von der Autobahnbrücke der Autobahn 7 auf die Bundesstraße 446 zwischen Nörten-Hardenberg und Lütgenrode gestürzt. Trotz sofortiger Reanimation durch einen Ersthelfer starb er.

Die Ursache für den Sturz ist noch völlig offen, weitere Informationen will die Northeimer Polizei am Mittwoch veröffentlichen. Neben der Polizei haben auch weitere Behörden die Ermittlungen aufgenommen. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden zwischen Nörten-Hardenberg und Lütgenrode komplett gesperrt.

Lütgenrode: Bauarbeiter stürzt von A7 auf die Bundesstraße und wird reanimiert

Erstmeldung vom Dienstag, 19.10.2021, 13.29 Uhr: Ein Bauarbeiter ist vor kurzem von der Autobahnbrücke über die Bundesstraße 446 zwischen Nörten-Hardenberg und Lütgenrode gestürzt. Laut Polizei Northeim ist der Unfallort weiträumig abgesperrt, aktuell werde versucht, den Bauarbeiter zu reanimieren. Die Ursache für den Sturz ist noch völlig offen.

Die Bundesstraße ist vollständig gesperrt, die Polizei betont, dass das Ende der Sperrung noch offen sei. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. (kat)

Nach einem anderen Unfall mit einem Lkw auf der A7 wurde die Anschlussstelle Northeim-Nord gesperrt: Der Fahrer wurde verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.