Bauland ist und bleibt absolute Mangelware

+
Das Neubaugebiet H9ofbreite: Hier entstehen 45 Bauplätze.

Nörten-Hardenberg. Viele Jahre gab es in Nörten-Hardenberg keine Bauplätze. Das sollte sich durch das Neubaugebiet „Hofbreite“ am nördlichen Ortsrand direkt vor dem gräflichen Schloss ändern.

Dort entstehen aktuell 45 Bauplätze, doch zu bekommen ist keiner davon. Das gesamte Kontingent ist bereits reserviert, bevor das erste Fundament gegossen ist.

„Ja, die Nachfrage ist riesig“, bestätigt Geschäftsstellenleiter Frank Bauer von der Niedersächsischen Landgesellschaft (NLG), die die Plätze vermarktet. Alle Plätze seien vergeben, das Los werde darüber entscheiden, welcher Interessent welches Grundstück erhalte. Es gebe sogar schon eine Warteliste.

Nörten-Hardenberg liegt sehr zentral, direkt an der Autobahn und – das ist wohl der wichtigste Punkt für die enorme Nachfrage – im sogenannten Speckgürtel der benachbarten Großstadt.

Viele Göttinger, denen das Bauen in der Universitätsstadt schlichtweg zu teuer ist oder die mehr Abgeschiedenheit suchen, aber verkehrstechnisch dennoch schnell überall hinkommen möchten, sehen in der Region Nörten einen idealen Standort.

Aber: Wirklich günstig sind die Bauplätze in Nörten nicht. Die Grundstücke sind zwischen 500 und 900 Quadratmeter groß und kosten laut Bauer inklusive Erschließung je nach Lage zwischen 115 und 160 Euro pro Quadratmeter, im Durchschnitt also 133 Euro – ein Spitzenwert im Landkreis. 20 Prozent der Grundstücke haben sich Nörtener reserviert, 80 Prozent der Interessenten stammen aus der Region zwischen Northeim und Göttingen.

Nörten macht sich natürlich Gedanken darüber, weitere Bauplätze auszuweisen, erläutert Alexander Schilling, allgemeiner Vertreter der Bürgermeisterin. „Das Anschlussgelände an die Hofbreite ist da sicher eine Option, im Moment allerdings noch nicht in der Diskussion.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.