1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Nörten-Hardenberg

Nörten-Hardenberg: Betrunkener fährt nach Unfall auf der A 7 auf der Felge weiter

Erstellt:

Von: Kathrin Plikat

Kommentare

Ein Streifenwagen der Polizei
Zeugen hatten die Polizei alarmiert, weil das Auto stark beschädigt war und nur noch drei Reifen hatte (Symbolbild). © picture alliance / Carsten Rehder/dpa

Ein 43-jähriger Autofahrer aus Litauen hat am Dienstagabend bei einem Unfall auf der Autobahn 7 bei Nörten-Hardenberg einen Reifen verloren.

Nörten-Hardenberg - Der Mann fuhr dann trotzdem auf der Felge weiter und wurde wenig später auf einer Tankstelle in Lütgenrode von der Polizei gestoppt. Sein Auto war stark beschädigt. Ein Alkoholtest vor Ort ergab laut Polizei Northeim einen Wert von 2,3 Promille. Außerdem hatte er Kokain konsumiert.

Bei der Suche nach der Unfallstelle auf der Autobahn wurden Polizeibeamte zwar nicht fündig, der Vorderreifen des Audis wurde allerdings 500 Meter vor der Anschlussstelle Nörten-Hardenberg aufgefunden.

Der 43-Jährige musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.   (kat)

Auch interessant

Kommentare