Gräfin hat ein Herz für die Natur

Schau in alter Gärtnerei: Premiere für Majas Pflanzentage am 30. April und 1. Mai

+
Sie freut sich auf die Premiere: Maja Gräfin von Hardenberg ist Namensgeberin und zugleich Gastgeberin der Pflanzentage unweit des Schlosses.

Nörten-Hardenberg. Die Uhr tickt: Wenn Maja Gräfin von Hardenberg in den strahlend blauen Himmel schaut und an die kurz bevor stehenden Pflanzentage in der alten Schlossgärtnerei denkt, dann geht ihr das Herz auf.

Nicht nur der jungen Adeligen, die der Premieren-Veranstaltung mit „Majas Pflanzentage“ am 30. April und 1. Mai ihren Namen gegeben hat, sondern ihrer ganzen Familie liegt die Natur am Herzen und im Blut. „Deshalb freue ich mich ganz besonders auf dieses Event“, sagt Maja Gräfin von Hardenberg.

Pflanzenzauber und Schlossflair steht über der Schau auf dem Gräflichen Landsitz. Die Aussteller bieten ihre Waren genau dort an, wo in früheren Jahren die Schlossgärtnerei ihren Platz hatte. Dort wurden sogar Obst und Gemüse für den Eigenbedarf der gräflichen Familie und der Mitarbeiter angebaut, für die täglich in der Schlossküche gekocht wurde.

Historische Tomaten 

Es gibt historische Tomaten- und Chilipflanzen, Blumen, Stauden, Bio-Torf sowie Raritäten aus der Pflanzenwelt sowie Zubehör und Dekoration für den Garten. Ein Rosen-Anbieter aus Hamburg wird über die Königin der Blumen referieren. Überhaupt können sich Gartenfreunde zum Start in die neue Saison jede Menge Tipps für die ganzjährige Pflanzenpflege holen, zum Beispiel für Orchideen.

Die Gäste sind zur Schau an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr willkommen. Es gibt einen Depotservice, das heißt, dass sich Besucher gekaufte Pflanzen direkt bis zum Auto bringen lassen können. Für die Kinder wird es einen kleinen Streichelzoo geben, den der örtliche Kleintierzuchtverein anbietet.

Eintrittspreise 

Wer beim Glückstelefon kein Glück haben sollte: Der Eintritt zur Schau „Majas Pflanzentage“ kostet fünf Euro, für die Schau inklusive einer Burg- oder Brauereiführung acht und für Schau und beide Führungen zehn Euro. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre sowie Rollstuhlfahrer genießen freien Eintritt.

Natürlich gibt es auch einige kulinarische Genüsse.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.