Mitarbeiter verlieren Job: Coca Cola schließt Standort in Nörten

Nörten-Hardenberg. Schlechte Nachricht für Nörten-Hardenberg und 57 Beschäftigte des seit 1993 bestehenden Logistikstandorts von Coca-Cola am nordwestlichen Ortsrand direkt neben der B 3.

Die Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH hat am Dienstagmittag angekündigt, dass das Auslieferungslager zum 1. März 2017 geschlossen wird.

„Stark veränderte Rahmenbedingungen in der Logistik, die mit einer ständig sinkenden Auslastung der Roten Flotte einhergehen, führen bei dem größten deutschen Getränkeunternehmen zu den geplanten Veränderungen in Nörten-Hardenberg“, teilte Unternehmenssprecherin Anja Schenk der HNA mit.

Supermarktketten würden die Belieferung ihrer Filialen zunehmend selbst oder mit eigenen Partnern übernehmen. Im Außer-Haus-Markt gehe der Trend verstärkt zur Belieferung durch Getränkefachgroßhändler. Beide Entwicklungen führten dazu, dass der Standort nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben sei.

„Der Entschluss ist uns nicht leicht gefallen. Wir haben vorab alle Optionen sorgfältig geprüft. Wir haben gemeinsam mit den Arbeitnehmervertretern einen klaren und fairen Prozess definiert“, sagt Torsten Biermann, Geschäftsleiter Coca-Cola Nordwest, und ergänzt: „Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen wir der Marktentwicklung und den Wünschen unserer Kunden Rechnung tragen.“

Von der geplanten Schließung des Standorts Nörten sind 30 von 57 Arbeitsplätzen (vor drei Jahren waren es noch 85) betroffen. Mit dem Ziel, betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden, würden einvernehmliche Lösungen und alternative Stellen an anderen Standorten für betroffene Mitarbeiter gesucht. Die nächsten Standorte befinden sich in Hildesheim und Bielefeld. Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern sollen in den nächsten Tagen starten.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.