Ermittlungen gegen Unfallverursacher

Nörten-Hardenberg: Nach Unfall gab es einen Tritt in den Hintern

ILLUSTRATION - Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Eine junge Frau soll einen vier Jahre alten Bub in Eschenbach in der Oberpfalz mit Gewalt getötet haben. Sie sitze wegen des Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Freitag mit. +++ dpa-Bildfunk +++ Karl-Josef Hildenbrand
+
Ein Unfallverursacher hat in Nörten-Hardenberg einem 26-Jährigen einen Tritt in den Hintern verpasst (Illustrationsbild)

Wegen Beleidigung und Körperverletzung muss sich jetzt ein 74-jähriger Autofahrer aus Bovenden verantworten.

Nörten-Hardenberg - Er hatte laut Polizei Northeim am Mittwochvormittag in Nörten-Hardenberg nach einem leichten Verkehrsunfall, den er auch noch selbst verschuldet hatte, seinen 26-jährigen „Unfallgegner“ nicht nur massiv beleidigt, sondern ihm auch noch in den Hintern getreten.

Gegen 11 Uhr war der 74-Jährige von der Bundesstraße 3 kommend auf der Langen Straße Richtung Ortsmitte gefahren.

In einer Fahrbahnverengung hatte er laut Polizei die Vorfahrt des 26-jährigen Hardegsers missachtet, sodass es in der Engstelle zum Zusammenstoß beider Außenspiegel kam.

Beim Gespräch zwischen beiden Beteiligten zum Unfallhergang sei es dann plötzlich zu Unstimmigkeiten gekommen, in deren Verlauf der 74-Jährige auf den 26-Jährigen losgegangen sei.

Bei dem Unfall war ein Sachschaden von 100 Euro entstanden.  kat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.