Fahrbahnen werden erneuert

Nörten-Hardenberg: Bauarbeiten sorgen für Vollsperrung der Bundesstraße im Rodetal

+
Die Baukosten für die Maßnahme beläuft sich laut Straßenbaubehörde auf rund 1,2 Millionen Euro. 

Wegen der Erneuerung der Fahrbahn wird die Bundesstraße 446 zwischen Nörten-Hardenberg und der Göttinger Kreisgrenze sowie in Reyershausen ab Montag, 7. Oktober, voll gesperrt.

Wie die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (Bad Gandersheim) weiter ergänzte, wird die Vollsperrung bis voraussichtlich 30. November andauern. Witterungsbedingt könne die Sperrung aber auch verlängert werden.

Das Rodetal ist im ersten Bauabschnitt nur über Reyershausen erreichbar, heißt es weiter. Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um Verständnis gebeten.

Für den Durchgangs- und Schwerverkehr wird laut Mitteilung eine Umleitung über die Bundesstraßen 3 und 27 eingerichtet.

Die Baukosten für die Maßnahme beläuft sich laut Straßenbaubehörde auf rund 1,2 Millionen Euro. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.