Bundesstraße stundenlang gesperrt

Nörten-Hardenberg: Sattelschlepper schleudert in Straßengraben 

Nörten-Hardenbeg. 15 000 Euro Sachschaden sind am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall im Rodetal entstanden.

Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

Laut Polizeibericht war ein 22-jähriger Lkw-Fahrer aus Rumänien mit dem beladenen Sattelzug vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten. Beim Gegenlenken geriert der Sattelzug ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Der Laster kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen.

Ein Spezial-Abschlepper musste den Sattelzug aus dem Graben bergen, anschließend wurde die verdreckte Fahrbahn gereinigt. Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten wurde die Bundesstraße für gut drei Stunden voll gesperrt, so die Polizei. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.