Ermittlungsverfahren gegen Nörten-Hardenberger

Polizei findet Cannabisplantage hinter Leichtbauwand

+
Professionell: Mehrere Cannabispflanzen und eine Anzuchtanlage entdeckten die Beamten hinter der Leichtbauwand.

Nörten-Hardenberg. Ein 27-jähriger Mann hat hinter einer Leichtbauwand in seiner Kellerwohnung eine Cannabisplantage betrieben. Die Polizei hatte einen anonymen Hinweis erhalten.

Weil er in einem versteckten Raum seiner Wohnung im Keller eines Mehrfamilienhauses in Nörten-Hardenberg eine Cannabisplantage betrieben hat, hat die Polizei jetzt ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren gegen einen 27-Jährigen aus Nörten-Hardenberg eingeleitet.

Polizeibeamte hatten einen anonymen Hinweis auf die unerlaubte Cannabisplantage erhalten und am Dienstagmorgen auf Beschluss des Amtsgerichts Göttingen die Wohnung des Mannes durchsucht.

In den Räumen entdeckten die Beamten zunächst nur etwas Marihuana und eine kleine Anzuchtanlage mit 20 Setzlingen der Cannabispflanze, so ein Polizeisprecher am Donnerstag. Allerdings hörten die Polizeibeamten kurz danach leise Ventilatorengeräusche – hinter einer Leichtbauwand stießen die Ermittler dann auf die gut versteckte Indoorplantage. Auf etwa vier Quadaratmetern fand dort ein professioneller Anbau von zehn Cannabispflanzen statt. Die Pflanzen waren bereits zwischen 80 Zentimetern und 1,25 Meter groß. Für das gute Wachstum sorgten laut Polizei Halogenlampen, eine Bewässerungsanlage sowie eine zum Garten führende Be- und Entlüftung im Wert von mehreren tausend Euro.

Die Ermittlungen gegen den Plantagenbesitzer laufen – während der Durchsuchungsaktion war er übrigens nicht zu Hause. (kat)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.