1000 Euro von Konto eines 70-Jährigen abgehoben

Nörten-Hardenberg: Polizei sucht mit Foto nach Diebin

+
Geld unterschlagen: Wer kennt diese Frau? 

Nörten-Hardenberg. Mit einem Videofoto aus einer Überwachungskamera fahndet die Northeimer Polizei jetzt nach einer Diebin.

Die Frau soll bereits am 12. September einem 70-jährigen Northeimer in einem Nörtener Einkaufsmarkt die Herrenhandtasche samt Geldbörse gestohlen haben. Erst am Abend hatte der Mann den Verlust bemerkt und am nächsten Morgen seine Bank aufgesucht, um die EC-Karte sperren zu lassen. 

Allerdings stellte der 70-Jährige fest, dass die unbekannte Frau an einem Nörten-Hardenberger Geldautomaten mit der unterschlagenen Scheckkarte bereits 1000 Euro abgehoben hatte. Dabei wurde die Täterin videografiert. Damals wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unterschlagung und Computerbetrug eingeleitet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen erließ das Amtsgericht Göttingen jetzt einen Beschluss, mit dem nun öffentlich nach der Unbekannten gefahndet wird. 

Wer Hinweise zur Identität der Person oder zu einem aktuellen oder ehemaligen Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 05551/700 50 bei der Northeimer Polizei zu melden. Am Freitagnachmittag gingen erste Hinweise bei der Polizei ein. Demnach könnte es sich um eine 31-jährige Frau aus Nörten-Hardenberg handeln. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.