Windböen knickten Essigbaum in Innenhof um

Nörten-Hardenberg. Heftige Windböen haben Montagmittag in Nörten-Hardenberg einen Essigbaum zum Umstürzen gebracht. Verletzt wurde niemand. Zehn Feuerwehrleute rückten mit zwei Fahrzeugen zu dem Innenhof an der Langen Straße aus.

Mithilfe eines Mehrzweckzuges und Rundschlingen sicherten die Einsatzkräfte den Baum und zogen ihn dann kontrolliert vom angrenzenden Hausdach. Mit der Kettensäge zerlegten sie ihn in kleine Stücke.

Ingo Tennstedt von der Gemeindefeuerwehr, der gleichzeitig für die Kettensägen-Ausbildung verantwortlich ist, zeigte sich mit dem Einsatz am Ende sehr zufrieden. Innerhalb einer Viertelstunde hatten die Feuerwehrleute den Baum zu Boden geholt.

Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Das Dach wurde aber offenbar nicht wesentlich beschädigt. (jus)

Der Einsatz in Bildern:

Umgestürzter Baum in Nörten

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.