Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall in Lütgenrode

Auto überschlug sich bei Ausweichmanöver

Unfallwagen ist nach Ausweichmanöver auf dem Dach liegengeblieben.
+
Unfallwagen ist nach Ausweichmanöver auf dem Dach liegengeblieben.

Zwei Leichtverletzte und ein Gesamtschaden von etwa 20 000 Euro sind die Folge eines Verkehrsunfalls am Sonntagmittag in Lütgenrode.

Lütgenrode - Eine 26-jährige aus Uslar befuhr die B 446 mit ihrem Wagen aus Nörten-Hardenberg kommend in Richtung Lütgenrode. Hier musste sie auf Höhe der Tankstelle verkehrsbedingt halten. Dies übersah laut Polizei eine 53-Jährige aus Nörten-Hardenberg.

Sie versuchte auszuweichen, fuhr aber nahezu ungebremst auf, kippte mit dem Wagen um und kam auf dem Dach zum Liegen. Beide Fahrerinnen wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Straße wurde für circa 90 Minuten voll gesperrt, so die Polizei. Rund 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren nach Angaben der Feuerwehr im Einsatz. (rom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.