Reitsport

Mit Krieg und Klaphake zwei Top-Talente beim Burgturnier auf dem Hardenberg

+
In beachtlicher Frühform: Niklas Krieg mit seiner zwölf Jahre alten Stute Carella.

Nörten-Hardenberg. Die südniedersächsischen Fans des Springreitens dürfen sich freuen. Beim Burgturnier in Nörten-Hardenberg (20. bis 22. Mai) haben mit Laura Klaphake und Niklas Krieg zwei Top-Talente ihre Startzusage erteilt.

Krieg und seine Stute Carella sind in diesem Jahr bereits in bestechender Form – und fast nicht zu stoppen. Sie gelten als Überflieger des Frühjahres. Zum Jahresauftakt in Münster siegte Krieg in einer Springprüfung der schweren Klasse und musste sich im Championat von Münster als Zweiter nur knapp Holger Wulschner geschlagen geben.

Anfang März holte sich Krieg mit der zwölfjährigen Erfolgsstute Carella den zweiten Rang im Großen Preis von Dortmund. Bei der anschließenden Weltcup-Premiere in Leipzig sicherte sich das Duo als Sieger das Startticket für den Weltcup. Ostern hatte das Paar dann seinen großen Auftritt im schwedischen Göteborg. Beim Weltcup-Finale landete das Duo auf dem 24. Platz der Gesamtwertung. Enttäuscht war Krieg darüber aber nicht, immerhin war er mit 22 Jahren der Jüngste im Teilnehmerfeld.

Nach einem halben Jahr Reitpause wegen eines Auslandssemesters sitzt Laura Klaphake aus Vechta wieder fest im Sattel – mit beachtlichem Erfolg. Ende März platzierte sich das Springtalent mit ihrem erst acht Jahre alten Hannoveraner Hengst Sandokan auf dem sechsten Platz in der Gold Tour im spanischen Oliva Nova.

Das Zusammentreffen der Top-Talente beim Burgturnier verspricht Spannung. Beide sind im Olympia-Jahr in den B2-Kader berufen worden sind. Und beide wollen auf dem Hardenberg beweisen, warum sie perspektivisch den Weg in Richtung Weltspitze vor Augen haben.

www.der-hardenberg.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.