Landkreis Northeim

Katze gerät in Schlagfalle – Polizei ermittelt

Katze schaut um die Ecke
+
Katze in der Falle: Die Polizei ermittelt (Symbolbild)

Im Landkreis Northeim wurde eine Katze in einer Falle gefangen genommen. Nun ermittelt die Polizei.

Kreiensen – Am 24. September meldete sich eine Frau aus Kreiensen (Landkreis Northeim) bei der dortigen Polizei. Sie teilte mit, dass ihre Katze auf ihrem Grundstück von einer Schlagfalle eingeklemmt und verletzt wurde. Diese Falle soll von einer unbekannten Person aufgestellt worden sein.

Bei der Befragung der Polizei erklärte die Frau, dass sie an einem an ihr Wohnhaus grenzenden Schuppen unterhalb des Tores einen Durchgang für ihre Katze eingerichtet hatte. An diesem Morgen hörte sie ihre Katze und fand sie in dem Durchlass, gefangen in einer Falle.

Zusammen mit Bekannten konnte die Katze mittels Brecheisen und Keilen aus der Falle befreit werden. Das Tier erlitt eine blutende Verletzung an der rechten Vorderpfote und musste behandelt werden. Bei der Falle, die von außen vor dem Durchlass platziert wurde, handelt es sich um ein älteres Modell mit abgerundeten Bügeln und noch erkennbar rötlicher Lackierung.

Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise auf den Eigentümer einer solchen Falle oder auf den Sachverhalt geben können, melden sich bei der Polizei in Kreiensen unter der Telefonnummer 05563-999130.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.