Historisches Marktspektakel

+
Allerlei aus dem Mittelalter: Fahrende Händler bieten auf dem Klostermarkt ihre einzigartigen Waren an.

Northeim. Zum 22. Klostermarkt am 16. und 17. September verwandeln Ritter, Landsknechte, Musiker, Kramer und Zunftmeister die Northeimer Innenstadt erneut in ein historisches Marktspek-takel und begeistern die Gäste.

Der Northeimer Klostermarkt ist ein Fest für die ganze Familie, denn gerade auch für die kleinen Gäste wird eine Menge geboten: So können sich die Mutigsten in der Knappenschule zum Ritter ausbilden lassen und sich beim Ringe stechen, Köpfe schlagen, Schwertkampf und vielem mehr in den ritterlichen Disziplinen messen.

Download

PDF der Sonderseite Historischer Klostermarkt

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Vom frisch gebackenen Holzofenbrot aus der Feldbeckerey, über Langos, Wurst, Spanferkel und Grillfackeln vom Holzkohlegrill bis hin zu Wein und Bier gibt es alles, was der Magen braucht.

Die Northeimer Einzelhändler laden am Klostermarkt-Wochenende außerdem zum entspannten Einkaufsbummel ein. Der Sonntag ist verkaufsoffen in der Zeit von 13 bis 18 Uhr. (ypw)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.