18-Jährige fährt angetrunken gegen Ampel und Hauswand

Hammenstedt. Hohen Sachsschaden richtete in der Nacht zum Mittwoch eine 18-jährige Autofahrerin aus Northeim in Hammenstedt an. Sie prallte mit ihrem Wagen gegen eine Ampel und dann gegen eine Hauswand.

Polizeiangaben zufolge wollte sie mit ihrem Auto von der Bundesstraße 241 nach rechts in die Straße Unterdorf einbiegen, bekam jedoch die Kurve nicht und kollidierte zunächst mit der Ampelanlage, die komplett ausfiel, und einem Verkehrszeichen. Anschließend kam sie an einer Hauswand zum Stehen.

An dem Pkw entstand Totalschaden, den die Polizei auf 5000 Euro beziffert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 8000 Euro.

Alkohol im Spiel

Die Fahrerin blieb unverletzt. Da die Polizei bei ihr Alkoholgeruch feststellte, ordnete sie die Entnahme einer Blutprobe an und stellte den Führerschein sicher. (goe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.