Zwei Corona-Patienten werden im Uni-Klinikum Göttingen behandelt

22 Personen im Landkreis mit Corona infiziert

+
urn:newsml:dpa.com:20090101:ap:5a67232324064676a22c3a96377e3594

Northeim – Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen hat sich über das Wochenende auf 22 erhöht. Das hat die Kreisverwaltung am Montagvormittag bekannt gegeben. Im Vergleich zu Freitag sind das fünf Infizierte mehr.

Bei den neuen Fällen handelt es sich nach Angaben der Kreisverwaltung um fünf Männer. Drei haben sich wohl in ihrem jeweiligen beruflichen Umfeld angesteckt. Einer sei mit hoher Wahrscheinlichkeit bei einem Aufenthalt in Tirol infiziert worden. Bei der fünften Person konnte der Infektionsweg bisher nicht geklärt werden. Ein Aufenthalt in einem Risikogebiet scheide aber aus.

Drei der Neuinfizierten befinden sich mit Erkältungssymptomen oder auch Durchfall in häuslicher Quarantäne. Zwei Personen müssen dagegen stationär im Uniklinikum Göttingen behandelt werden. 

In Stadt und Landkreis Göttingen sind 70 Menschen mit dem Coronavirus infiziert (Stand Sonntagmittag). 22 der Infizierten leben in der Stadt Göttingen, 48 im Landkreis. Insgesamt sind 13 Städte und Gemeinden zwischen Walkenried und Hann. Münden betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.