1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Northeim

Wirtschaftsgymnasium Northeim: 26 hielten durch bis zum Abitur

Erstellt:

Von: Axel Gödecke

Kommentare

Sie erhielten ihre Abiturzeugnisse: Die erfolgreichen Abiturienten des Jahrgangs 2022 des Wirtschaftsgymnasiums (WG) an der BBS 1 Northeim.
Sie erhielten ihre Abiturzeugnisse: Die erfolgreichen Abiturienten des Jahrgangs 2022 des Wirtschaftsgymnasiums (WG) an der BBS 1 Northeim. © Andrea Schrader / BBS 1 / nh

Das Northeimer Wirtschaftsgymnasium verabschiedete den Abi-Jahrgang 2022, der mit 26 Abiturienten relativ klein war.

Northeim – „Beim Glückspiel müssen viele verlieren, damit wenige gewinnen können. Für ein glückliches Abitur gelten zum Glück andere Regeln. Denn mit Sicherheit hat sich dieser Jahrgang die Hochschulreife nicht erpokert, sondern hart erkämpft.“ So begrüßte Studiendirektor Peter Fiebag, Koordinator für das Berufliche Gymnasium an der BBS 1 Northeim (Wirtschaftsgymnasium) in Anspielung auf das Abiturmotto „Abi-Vegas – um jeden Punkt gepokert“ alle Gäste zur Abiturfeier im Dorfgemeinschaftshaus Langenholtensen.

„Wir alle waren in den vergangenen drei Jahren außergewöhnlichen Ereignissen ausgesetzt, die außergewöhnliche Anstrengungen erforderten“, fuhr er fort und ging damit auf die coronabedingten Belastungen ein. Fernunterricht, Maskenpflicht und Abstandhalten seien zur täglichen Routine geworden. „Das war für uns alle schwer.“ Daran könne man erkennen, dass Gewinner eben doch nicht zockten, sondern auf Ausdauer setzten, und das habe sich jetzt bezahlt gemacht.

Von den in diesem Durchgang nur 26 Abiturientinnen und Abiturienten sind zehnmal Abschlüsse mit einer Eins vor dem Komma erreicht worden. Der Jahrgang schloss mit einem Notendurchschnitt von 2,31 ab. Dieser zähle mit zu den besten Ergebnissen in der Historie der BBS 1, sagte Fiebag. Dabei erreichten Laura Lammert und Victor Seipelt jeweils die Note 1,3, Ole Brinkmann eine 1,2, Alissia Sara Eggerth eine 1,1 und Lilli Carolin Förster sogar die Traumnote 1,0. Sie wurden besonders mit Buchpreisen und Meldungen fürs e-fellows.net-Stipendium geehrt.

Schulleiter Oberstudienrat Dirk Kowallick wies darauf hin, dass von den 53 Schülerinnen und Schülern zu Beginn der Oberstufe die Hälfte unter anderem wegen der Belastungen durch Corona den Jahrgang vorzeitig verlassen hätten. Mehrere seien auch mit der Fachhochschulreife des Gymnasiums abgegangen, da verstärkt Ausbildungsbetriebe Schüler bereits vor dem Abitur abgeworben hätten.

Für die Schülerschaft sprachen Lilli Carolin Förster und Alissia Sara Eggerth. Förster brachte dabei eine kleine Fabel von George Reavis mit ein, in der es um Widersprüche zwischen Bildungsideal und Schulwirklichkeit geht, um das Umerziehen individueller Talente, die im Bildungssystem keine Daseinsberechtigung hätten. Aber gerade die individuellen Gaben und Talente jedes Einzelnen sah sie als besonders wertvoll an.

Neben den Ehrungen der besten Schüler gab es weitere Auszeichnungen: Laura Lammert (Wirtschaftspreis der Privaten Hochschule Göttingen), Lilli Sara Förster (Sozialpreis der Privaten Hochschule Göttingen), Alissia Sara Eggerth (Abiturpreis der VfS für hervorragendste Leistungen in wirtschaftsbezogenen Fächern), Ole Brinkmann, David Bultze, Alissia Eggert, Lilli Carolin Förster und Svenja Kühnemund (alle Abiturpreis der Gesellschaft für Informatik) Mika Kirleis und Viktor Seipelt (Abiturpreis Evangelische Religion) sowie Laura Lammer, Victor Seipelt und Robert Waimar (Karl-von-Frisch-Preis des Verbands der deutschen Biologen),

Für ihr soziales Engagement wurden mit Buchpreisen vom Förderverein der BBS 1 Northeim ausgezeichnet: Lara Bode, Alissia Sara Eggerth, Svenja Kühnemundt, Tuana Korkut und Leonie Schlüricke.

Der Alumni-Preis und Alumni-Pokal des Ehemaligenvereins des Wirtschaftsgymnasiums Northeim wurde erstmalig überreicht. Preisträgerin ist Lilli Carolin Förster für hervorragenden Einsatz im sozialen und gesellschaftlichen Bereich in den vergangenen drei Jahren.

Sie haben das Abitur in der Tasche:

Die Allgemeine Hochschulreife am Wirtschaftsgymnasium der BBS I Northeim erreicht haben (in Klammern Notenschnitt mit einer 1 vor dem Komma):

Lara Bode (Northeim), Ole Brinkmann (Northeim, Note 1,2), David Bultze (Northeim, Note 1,7), Nina Cornehl (Katlenburg-Lindau), Angelina Eggers (Northeim), Alissia Sara Eggerth (Northeim), Note 1,1), Lilli Carolin Förster (Northeim, Note 1,0, Jahrgangsbeste),

Marc Fröchtenicht (Northeim), Leonie Harig (Kalefeld), Julian Hettwer (Northeim), Tom Ole Käsehage (Kalefeld, Note 1,9), Mika Kirleis (Kalefeld, Note 1,9), Yannic Krogmann (Northeim), Svenja Kühnemundt (Northeim, Note 1,7), Laura Lammert (Gillersheim, Note 1,3), Thorben Lütje (Hardegsen), Haris Mahmutovic (Northeim), Isabella Meißner (Katlenburg-Lindau),

Jaro Meyer (Kalefeld), Antonia Probst (Nörten-Hardenberg), Dominik Purschke (Bad Gandersheim), Elisabeth Schapel (Katlenburg-Lindau), Leonie Schlüricke (Northeim), Victor Seipelt (Northeim, Note 1,3), René-Luca Timpner (Northeim) und Robert Waimer (Northeim mit der Note 1,9). (Axel Gödecke)

Auch interessant

Kommentare