Hoher Sachschaden

Unfall bei Northeim: Auto gerät in den Gegenverkehr - Frau wird schwer verletzt

Unfall Sudheim Suterode Polizei Northeim
+
Unfall Sudheim-Suterode, 39-jährige Fahrerin schwer verletzt.

Im Kreis Northeim kam es zu einem Unfall, bei dem eine 39-Jährige schwer verletzt worden ist. Die Frau geriet mit ihrem Wagen offenbar in den Gegenverkehr.

Northeim - Schwer verletzt wurde eine 39-jährige Autofahrerin aus Katlenburg am Dienstagabend (22.12.2020) bei einem Unfall auf der Kreisstraße 414 zwischen Suterode und Sudheim. Die Fahrerin wurde dabei laut Polizei in ihrem Auto eingeklemmt und musste von Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden

Unfall im Kreis Northeim: Frau geriet mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn

Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, war die 39-Jährige gegen 17.10 Uhr auf der kurvenreichen Strecke nach ersten Erkenntnissen auf einer leichten Kuppe der Fahrbahn mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort kam ihr ein 19-jähriger Moringer mit seinem Auto entgegen. Trotz Ausweichversuchs der Frau kam es zum seitlichen Zusammenstoß der Fahrzeuge.

Die Kreisstraße, die von vielen Autofahrern als Umleitungsstrecke für die Bauarbeiten am Northeimer Harztor genutzt wird, war während der Rettungs- und späteren Aufräumarbeiten für rund vier Stunden voll gesperrt, es kam zu Verkehrsbehinderungen. Den Sachschaden gibt die Polizei mit rund 20 000 Euro an. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Auch in Hardegsen kam es zu einem Unfall. (Kathrin Plikat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.