42-jährige Northeimerin vertrieb Autoknacker

Northeim. Eine 42-jährige Northeimerin hat in der Nacht zu Donnerstag einen mutmaßlichen Autodieb vertrieben.

Die Fahndung der Northeimer Polizei nach dem flüchtigen Täter verlief bislang erfolglos.

Nach Polizeiangaben hatte der Unbekannte am frühen Donnerstagmorgen an einem im Baumschulenweg in Northeim abgestellten BMW bereits den Griff der Fahrertür aus der Verankerung gehebelt und die Zentralverriegelung außer Funktion gesetzt, als die 42-Jährige durch einen lauten Knall geweckt wurde und das Licht im Zimmer einschaltete.

Beim Blick aus dem Fenster entdeckte sie einen Mann an der Fahrerseite ihres 7er BMW, der sich offensichtlich an dem Fahrzeug zu schaffen machte. Weil der Unbekannte bemerkte, dass er bei der Tat beobachtet wird, flüchtete er zu Fuß in Richtung Hallenbad. Der Sachschaden, den er hinterließ, wird auf 200 Euro geschätzt.

Der Täter war sehr schlank und etwa 1,80 Meter groß. Hinweise erbittet die Polizei Northeim unter Tel. 05551/7005 0.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.