Bundesstraße 3 war vier Stunden voll gesperrt

Northeim: 65-Jähriger bei Frontalzusammenstoß auf der B 3 bei Sudheim schwer verletzt

Ein nach einem Frontalzusammenstoß demoliertes Auto steht vor einem Lkw. Im Hintergrund streut ein Feuerwehrmann ausgelaufene Betriebsstoffe ab.
+
Ein Feuerwehrmann streut nach einem schweren Verkehrsunfall auf der B 3 bei Sudheim ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Schwere Verletzungen erlitt ein 65-jähriger Autofahrer aus Kalefeld am Donnerstag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 3 zwischen Sudheim und Northeim.

Laut Polizei Northeim war der 65-Jährige gegen 16 Uhr auf seiner Fahrt in Richtung Northeim aus ungeklärter Ursache in Höhe der Landwehrschänke mit seinem Auto nach links von der Fahrbahn abgekommen, war dort ein Stück auf dem Radweg gefahren und dann zurück auf die Gegenfahrbahn geraten, wo er frontal mit einem Lkw zusammenstieß.

Dessen Fahrer hatte laut Polizei die Situation noch rechtzeitig erkannt und sein Fahrzeug zum Stillstand gebracht. Trotzdem kam es zu dem schweren Unfall.

Die Bundesstraße war rund vier Stunden voll gesperrt, auf den Umleitungsstrecken kam es zu Verkehrsbehinderungen. Bei dem Unfall entstand 40.000 Euro Schaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.