Auf Streifenwagen gefahren

Northeim: 70-Jährige baut betrunken drei Unfälle - einen davon mit der Polizei

 Eine Haltekelle der Polizei ist am 20.02.2014 in Freiburg (Baden-Württemberg) bei einer Alkoholkontrolle vor einem Polizeifahrzeug zu sehen.
+
Eine 70-jährige Autofahrerin hat am Donnerstag im Kreis Northeim gleich mehrere Unfälle gebaut.

Eine 70-jährige Autofahrerin aus Northeim hat am Donnerstagvormittag zunächst in Northeim zwei Unfälle verursacht und ist dann auf der B 3 in Richtung Nörten geflüchtet.

Northeim - Als die inzwischen alarmierten Polizeibeamte die Autofahrerin in der Göttinger Straße in Nörten zum Anhalten aufforderten, fuhr sie schlussendlich noch auf den Streifenwagen auf. Den Gesamtschaden gibt die Polizei mit 9000 Euro an

Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein der Frau und leitete Verfahren wegen Unfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung ein.

Die 70-Jährige war vorher mit ihrem Audi in Northeim in der Wilhelmstraße gegen eine Stromverteilerkasten und in der Göttinger Straße gegen ein geparktes Auto geprallt und jeweils einfach davongefahren.

Kurz danach hatten mehrere Anrufer der Polizei berichtet, dass ein Auto in „Schlangenlinien“ auf der B 3 unterwegs sei.

Die Frau stand außerdem unter Alkoholeinfluss. Ihr wurde auf der Polizeiwache von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Ermittlungen dauern an.  (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.