Ohne Führerschein

Betrunkene Autofahrerin verursacht drei Unfälle - wenig später baut sie den nächsten

 Eine Haltekelle der Polizei ist am 20.02.2014 in Freiburg (Baden-Württemberg) bei einer Alkoholkontrolle vor einem Polizeifahrzeug zu sehen.
+
Eine 70-jährige Autofahrerin hat am Donnerstag im Kreis Northeim gleich mehrere Unfälle gebaut.

Schon am Donnerstagvormittag verursacht eine Frau aus Northeim mehrere Unfälle. Am Nachmittag setzt sie sich wieder hinters Steuer – und baut den nächsten.

Northeim – Die 70-jährige Autofahrerin, die am Donnerstagvormittag (04.03.2021) in Northeim und Nörten betrunken drei Unfälle verursacht hat, hat sich am Donnerstagnachmittag wieder ans Steuer gesetzt und betrunken wieder einen Unfall gebaut.

Diesmal war die 70-Jährige auf einen an der Bedarfsampel auf der Bundesstraße 3 bei Sudheim haltenden Wagen aufgefahren. Dabei wurden die 70-Jährige und die Fahrerin des anderen Autos leicht verletzt. Der Sachschaden wird mit 7500 Euro beziffert.

B3: Frau aus Northeim baut wieder einen Unfall

Polizeibeamte hatten den Führerschein der Northeimerin bereits am Donnerstagvormittag beschlagnahmt. Gegen die 70-Jährige wurden jetzt weitere Ermittlungsverfahren eingeleitet, unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.